Dörzbach-Hohebach (Steinsberg)


Gebietskarte
Aktuelles
Einleitung des Verfahrens
Bestandserhebung
  • erledigt Ökologische Untersuchungen
  • erledigt Wertermittlung der Grundstücke
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
Abschluss des Verfahrens

erledigt erledigt / in Bearbeitung in Bearbeitung / bevorstehend bevorstehend

Hinweis:
Die Wiedergabe von Beschlüssen und Karten der Flurbereinigungsbehörde erfolgt im Internet bei öffentlichen Bekanntmachungen aufgrund § 27 a Landesverwaltungsverfahrensgesetz bzw. als freiwilliger Bürgerservice.

Haben Sie eine Mitteilung oder Fragen zu diesem Verfahren?
Name *
Straße *
Ordnungsnummer
PLZ *
Wohnort *
Telefon
E-Mail
Verfahrensname Dörzbach-Hohebach (Steinsberg)
Empfänger Friedrich Küßner, Projektleiter/Projektleiterin
Mitteilung
Sicherheitsabfrage *

Die Angaben in den Feldern mit * benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können! Für evtl. Rückfragen bitten wir um Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.

Zu beachten bei der Abgabe von Erklärungen:
Erklärungen, die laut Gesetz schriftlich abzugeben sind, gelten per Email nur dann als rechtsverbindliche Erklärungen, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind oder einer der sonstigen Formen des § 3a Absatz 2 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz entsprechen. Obiges Kontaktformular ist hierfür nicht geeignet!

Allgemeine Informationen
Aktuelles
Aktuelles
Gebietskarte
Gebietskarte
Verfahrensbeschreibung
Verfahrensbeschreibung

Bearbeitung durch die Dienststelle: Hohenlohekreis

Verfahrensart
Vereinfachtes Verfahren nach § 86(1) Nr. 1, 3 und 4 FlurbG
Fläche
14 ha
Anzahl der Teilnehmer
30
Kosten
0.0 Mio. EUR
Finanzierung und Zuschuss
Die Ausführungskosten werden durch einen Zuschuss in Höhe von 6.900 € und durch einen freiwilligen Beitrag der Gemeinde Dörzbach finanziert

Im Verfahrensgebiet ist der katastermäßige Zustand der Grundstücke noch auf dem Stand der Landesvermessung. Einige Teilnehmer des Verfahrens haben mehrere Grundstücke. Zwei Wege verlaufen über zahlreiche Privatgrundstücke. Diese Missstände werden durch ein Verfahren, in dem ausschließlich Bodenordnung betrieben wird, verbessert.
Flächen im Bereich des FFH-Gebiets werden zu Naturschutzzwecken in das Eigentum des Landes Baden Württemberg überführt.
Aufgrund des kleinen Verfahrensgebiets, der geringen Zahl der Teilnehmer und der eingeschränkten Verfahrensziele wird das Verfahren in beschleunigter Form als FOKUS-Verfahren (Flurneuordnung optimiert, konzentriert und schnell) bearbeitet. Das Liegenschaftskataster ist berichtigt.
Die Unterlagen zur Berichtigung des Grundbuchs wurden beim Amtsgericht Heilbronn abgegeben.

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Fritz Metz




Richard Eckart




Beteiligte Gemeinden
Beteiligte Gemeinden
Bearbeiter des Verfahrens
Bearbeiter des Verfahrens
Leitender Ingenieur
Friedrich Küßner
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-120
Friedrich.Kuessner@hohenlohekreis.de
Ausführender Ingenieur
Thomas Veit
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-121
Thomas.Veit@hohenlohekreis.de
Mitarbeiter
Jürgen Breuninger
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-137
Juergen.Breuninger@hohenlohekreis.de
 
Bernd Schnell
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-135
Bernd.Schnell@hohenlohekreis.de
Datenschutz
Datenschutz

Datenschutzerklärung für das Flurbereinigungsverfahren

Aufgrund der Informationspflichten nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung gibt es beim Landratsamt – untere Flurbereinigungsbehörde – Informationsblätter mit Datenschutzhinweisen im Flurbereinigungsverfahren.


Datenschutzbeauftragter der Teilnehmergemeinschaft

Gemäß Art. 37 Datenschutzgrundverordnung hat die Teilnehmergemeinschaft (TG) einen behördlichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Die Teilnehmergemeinschaften können diese Funktion auf einen gemeinsamen Datenschutzbeauftragten beim Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) übertragen oder alternativ einen eigenen Datenschutzbeauftragten bestellen.

Einleitung des Verfahrens
erledigtFrühe Beteiligung von Bürgern und Behörden
erledigtWahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft
Bestandserhebung und Planung
erledigtÖkologische Untersuchungen
erledigtWertermittlung der Grundstücke
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
erledigtWege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
erledigtVorläufige Anordnung
erledigtAusführung der Planung
erledigtWunschtermin
Abschluss des Verfahrens
in BearbeitungBerichtigung der öffentlichen Bücher