Bönnigheim-Hohenstein (Schloßberg)


Hinweis:
Die Wiedergabe von Beschlüssen und Karten der Flurbereinigungsbehörde erfolgt im Internet bei öffentlichen Bekanntmachungen aufgrund § 27 a Landesverwaltungsverfahrensgesetz bzw. als freiwilliger Bürgerservice.

Haben Sie eine Mitteilung oder Fragen zu diesem Verfahren?
Name *
Straße *
Ordnungsnummer
PLZ *
Wohnort *
Telefon
E-Mail
Verfahrensname Bönnigheim-Hohenstein (Schloßberg)
Empfänger Luis Diemer, Projektleiter/Projektleiterin
Mitteilung
Sicherheitsabfrage *

Die Angaben in den Feldern mit * benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können! Für evtl. Rückfragen bitten wir um Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.

Zu beachten bei der Abgabe von Erklärungen:
Erklärungen, die laut Gesetz schriftlich abzugeben sind, gelten per Email nur dann als rechtsverbindliche Erklärungen, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind oder einer der sonstigen Formen des § 3a Absatz 2 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz entsprechen. Obiges Kontaktformular ist hierfür nicht geeignet!

Allgemeine Informationen
Aktuelles
Aktuelles
Gebietskarte
Gebietskarte
Verfahrensbeschreibung
Verfahrensbeschreibung

Bearbeitung durch die Dienststelle: Ludwigsburg

Verfahrensart
Vereinfachtes Rebverfahren nach §86 (1), Nr. 1, 3 und 4 FlurbG
Fläche
8 ha
Anzahl der Teilnehmer
30
Kosten
0.7 Mio. EUR
Finanzierung und Zuschuss
Ausführungskosten rd. 700.000 €
Zuschuss rd. 600.000 €
Zuschusssatz 85 %

Das Verfahren befindet sich auf dem Gebiet der Stadt Bönnigheim und liegt auf der Gemarkung Hohenstein. Es umfasst rd. 8 ha des Rebgewannes Schloßberg.

Ein Ziel des Verfahrens ist eine durchgehende Bewirtschaftung der Rebzeilen zu ermöglichen. Hierzu sollen drei kleinere, zum Teil bereits eingefallene Trockenmauern entfernt und das Gelände in geringem Umfang angepasst werden. Zugleich soll in unmittelbarer Nachbarschaft ein großer, bestehender und weithin sichtbarer Trockenmauerkomplex aufgewertet werden, um die ökologische Funktion dieses Trockenmauerbiotopes wieder zu aktivieren. Außerdem soll die Entwässerung des gesamten Verfahrensgebietes optimiert werden.

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Frank Müller




Alexander Trefz




Claus Herrmann




Wolfgang Händel




Ulrich Rosenberger




Willi Gondosch




Beteiligte Gemeinden
Beteiligte Gemeinden
Bearbeiter des Verfahrens
Bearbeiter des Verfahrens
Leitender Ingenieur
Luis Diemer
Hindenburgstr. 30/1
71638 Ludwigsburg
07141 144-44861
Luis.Diemer@Landkreis-Ludwigsburg.de
Ausführender Ingenieur
Verena Kühnhackl




Mitarbeiter
Bernd Lieb




Datenschutz
Datenschutz

Datenschutzerklärung für das Flurbereinigungsverfahren

Aufgrund der Informationspflichten nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung gibt es beim Landratsamt – untere Flurbereinigungsbehörde – Informationsblätter mit Datenschutzhinweisen im Flurbereinigungsverfahren.


Datenschutzbeauftragter der Teilnehmergemeinschaft

Gemäß Art. 37 Datenschutzgrundverordnung hat die Teilnehmergemeinschaft (TG) einen behördlichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Die Teilnehmergemeinschaften können diese Funktion auf einen gemeinsamen Datenschutzbeauftragten beim Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) übertragen oder alternativ einen eigenen Datenschutzbeauftragten bestellen.

Einleitung des Verfahrens
erledigtWahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft
Einladung zur Vorstandswahl vom 24.09.2018
Öffentliche Bekanntmachung
Bestandserhebung und Planung
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
erledigtWege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Genehmigung Wege- und Gewässerplan
Plangenehmigung vom 25.07.2019
in BearbeitungAusführung der Planung
in Bearbeitungvorläufige Besitzeinweisung
bevorstehendFlurbereinigungsplan
Abschluss des Verfahrens
bevorstehendAusführungsanordnung
bevorstehendBerichtigung der öffentlichen Bücher
bevorstehendSchlussfeststellung