Krautheim-Gommersdorf (Ortslage)


Aktuelles
Einleitung des Verfahrens
Bestandserhebung
  • in Bearbeitung Ökologische Untersuchungen
  • bevorstehend Wertermittlung der Grundstücke
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
  • bevorstehend Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
  • bevorstehend Vorläufige Anordnung
  • bevorstehend Ausführung der Planung
  • bevorstehend Wunschtermin
  • bevorstehend vorläufige Besitzeinweisung
  • bevorstehend Flurbereinigungsplan
Abschluss des Verfahrens
  • bevorstehend Ausführungsanordnung
  • bevorstehend Berichtigung der öffentlichen Bücher
  • bevorstehend Schlussfeststellung

erledigt erledigt / in Bearbeitung in Bearbeitung / bevorstehend bevorstehend

Hinweis:
Die Wiedergabe von Beschlüssen und Karten der Flurbereinigungsbehörde erfolgt im Internet bei öffentlichen Bekanntmachungen aufgrund § 27 a Landesverwaltungsverfahrensgesetz bzw. als freiwilliger Bürgerservice.

Haben Sie eine Mitteilung oder Fragen zu diesem Verfahren?
Name *
Straße *
Ordnungsnummer
PLZ *
Wohnort *
Telefon
E-Mail
Verfahrensname Krautheim-Gommersdorf (Ortslage)
Empfänger Friedrich Küßner, Projektleiter/Projektleiterin
Mitteilung
Sicherheitsabfrage *

Die Angaben in den Feldern mit * benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können! Für evtl. Rückfragen bitten wir um Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.

Zu beachten bei der Abgabe von Erklärungen:
Erklärungen, die laut Gesetz schriftlich abzugeben sind, gelten per Email nur dann als rechtsverbindliche Erklärungen, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind oder einer der sonstigen Formen des § 3a Absatz 2 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz entsprechen. Obiges Kontaktformular ist hierfür nicht geeignet!

Allgemeine Informationen
Aktuelles
Aktuelles
Gebietskarte
Gebietskarte
Verfahrensbeschreibung
Verfahrensbeschreibung

Bearbeitung durch die Dienststelle: Hohenlohekreis

Verfahrensart
Regelverfahren ohne Sonderkulturen nach § 1 FlurbG
Fläche
35 ha
Anzahl der Teilnehmer
214
Kosten
1.5 Mio. EUR
Finanzierung und Zuschuss
Grundzuschuss 69 %.
Maßnahmen der Dorferneuerung können zu 65 % gefördert werden. Die nicht durch Zuschuss gedeckten Kosten der Dorferneuerung sind durch den Begünstigten (idR. die Stadt Krautheim) zu übernehmen.

Im Teilort Gommersdorf der Stadt Krautheim wird ein Flurneuordnungsverfahren durchgeführt, um Maßnahmen der Landentwicklung, insbesondere der Dorferneuerung, umzusetzen, Landnutzungskonflikte aufzulösen und um innerörtliches Potential mittels Bodenordnung verfügbar zu machen.

Das Flurneuordnungsgebiet hat eine Fläche von rd. 29 ha und umfasst Teile der Gemarkung Gommersdorf und insbesondere den Großteil der Ortslage.

Folgende Ziele sollen umgesetzt werden:
- Bau von Ortswegen und Herstellung von infrastrukturellen Maßnahmen kleineren Umfanges
- Bodenordnung
- Beseitigung landwirtschaftlicher Nebengebäude in Verbindung mit Bodenordnung
- Regelung des Tagwasserabflusses insbesondere nach Starkregen
- Begrünung des Ortskerns und der öffentlichen Flächen
- Regelung der rechtlichen Verhältnisse

Bei der Aufstellung der Allgemeinen Leitsätze über die im geplanten Flurneuordnungsverfahren zu berücksichtigenden Belange wurden die oben beschriebene Ziele bestätigt und unter Anderem noch die folgenden Schwerpunkte aufgenommen:
- Ökologische Aufwertung des Klingenbaches
- Schonende Erschließung der Gärten nördlich der Ortslage ohne Veränderung des Charakters
- Nisthilfen für Vögel und Insekten errichten

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Vorstand der Teilnehmergemeinschaft








Beteiligte Gemeinden
Beteiligte Gemeinden
Bearbeiter des Verfahrens
Bearbeiter des Verfahrens
Leitender Ingenieur
Friedrich Küßner
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-120
Friedrich.Kuessner@hohenlohekreis.de
Ausführender Ingenieur
Thomas Veit
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-121
Thomas.Veit@hohenlohekreis.de
Datenschutz
Datenschutz

Datenschutzerklärung für das Flurbereinigungsverfahren

Aufgrund der Informationspflichten nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung gibt es beim Landratsamt – untere Flurbereinigungsbehörde – Informationsblätter mit Datenschutzhinweisen im Flurbereinigungsverfahren.


Datenschutzbeauftragter der Teilnehmergemeinschaft

Gemäß Art. 37 Datenschutzgrundverordnung hat die Teilnehmergemeinschaft (TG) einen behördlichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Die Teilnehmergemeinschaften können diese Funktion auf einen gemeinsamen Datenschutzbeauftragten beim Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) übertragen oder alternativ einen eigenen Datenschutzbeauftragten bestellen.

Einleitung des Verfahrens
in BearbeitungWahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft
Bestandserhebung und Planung
in BearbeitungÖkologische Untersuchungen
bevorstehendWertermittlung der Grundstücke
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
bevorstehendWege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
bevorstehendVorläufige Anordnung
bevorstehendAusführung der Planung
bevorstehendWunschtermin
bevorstehendvorläufige Besitzeinweisung
bevorstehendFlurbereinigungsplan
Abschluss des Verfahrens
bevorstehendAusführungsanordnung
bevorstehendBerichtigung der öffentlichen Bücher
bevorstehendSchlussfeststellung