Grafenau-Döffingen


Gebietskarte
Aktuelles
Einleitung des Verfahrens
Bestandserhebung
  • bevorstehend Ökologische Untersuchungen
  • bevorstehend Wertermittlung der Grundstücke
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
  • bevorstehend Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
  • bevorstehend Vorläufige Anordnung
  • bevorstehend Ausführung der Planung
  • bevorstehend Wunschtermin
  • bevorstehend vorläufige Besitzeinweisung
  • bevorstehend Flurbereinigungsplan
Abschluss des Verfahrens
  • bevorstehend Ausführungsanordnung
  • bevorstehend Berichtigung der öffentlichen Bücher
  • bevorstehend Schlussfeststellung

erledigt erledigt / in Bearbeitung in Bearbeitung / bevorstehend bevorstehend

Hinweis:
Die Wiedergabe von Beschlüssen und Karten der Flurbereinigungsbehörde erfolgt im Internet bei öffentlichen Bekanntmachungen aufgrund § 27 a Landesverwaltungsverfahrensgesetz bzw. als freiwilliger Bürgerservice.

Haben Sie eine Mitteilung oder Fragen zu diesem Verfahren?
Name *
Straße *
Ordnungsnummer
PLZ *
Wohnort *
Telefon
E-Mail
Verfahrensname Grafenau-Döffingen
Empfänger Tillmann Faust, Projektleiter/Projektleiterin
Mitteilung
Sicherheitsabfrage *

Die Angaben in den Feldern mit * benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können! Für evtl. Rückfragen bitten wir um Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.

Zu beachten bei der Abgabe von Erklärungen:
Erklärungen, die laut Gesetz schriftlich abzugeben sind, gelten per Email nur dann als rechtsverbindliche Erklärungen, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind oder einer der sonstigen Formen des § 3a Absatz 2 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz entsprechen. Obiges Kontaktformular ist hierfür nicht geeignet!

Allgemeine Informationen
Aktuelles
Aktuelles
Gebietskarte
Gebietskarte
Verfahrensbeschreibung
Verfahrensbeschreibung

Bearbeitung durch die Dienststelle: Böblingen

Verfahrensart
Regelverfahren ohne Sonderkulturen nach § 1 FlurbG
Fläche
457 ha
Anzahl der Teilnehmer
571
Kosten
1.5 Mio. EUR
Finanzierung und Zuschuss
Die Flurbereinigung wird voraussichtlich mit 68 % Zuschuss durch die EU, den Bund und das Land gefördert.

Das Landratsamt Böblingen, Amt für Vermessung und Flurneuordnung, plant in Abstimmung mit der Gemeinde Grafenau auf Gemarkung Döffingen eine Flurneuordnung nach § 1 und 37 Flurbereinigungsgesetz (FlurbG).

Mit der Flurneuordnung sollen durch eine Neuordnung der besitzzersplitterten Flächen und den Bau eines modernen Wegenetzes die Produktions- und Arbeitsbedingungen in der Land- und Forstwirtschaft deutlich verbessert werden. Weitere Ziele des Verfahrens sind der Erhalt und die Sicherung ökologisch bedeutsamer Flächen sowie die Berücksichtigung der kommunalen Infrastrukturplanungen und des Freizeitnutzungsbedarfs im Außenbereich.

Das geplante Flurbereinigungsgebiet wird voraussichtlich den größten Teil der landwirtschaftlich bedeutsamen Flächen der Gemarkung Döffingen umfassen. In geringerem Umfang sollen auch Flurstücke der Gemarkungen Darmsheim, Magstadt und Schafhausen einbezogen werden.

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Vorstand der Teilnehmergemeinschaft








Beteiligte Gemeinden
Bearbeiter des Verfahrens
Bearbeiter des Verfahrens
Leitender Ingenieur
Tillmann Faust
Parkstr. 2
71034 Böblingen
07031 663-5070
t.faust@lrabb.de
Ausführender Ingenieur
Jan Kober
Parkstr. 2
71034 Böblingen
07031 663-5076
j.kober@lrabb.de
Mitarbeiter
Petra Horn
Parkstr. 2
71034 Böblingen
07031 663-5072
p.horn@lrabb.de
 
Sabrina Hörndl
Parkstr. 2
71034 Böblingen
07031 663-5079
s.hoerndl@lrabb.de
Datenschutz
Datenschutz

Datenschutzerklärung für das Flurbereinigungsverfahren

Aufgrund der Informationspflichten nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung gibt es beim Landratsamt – untere Flurbereinigungsbehörde – Informationsblätter mit Datenschutzhinweisen im Flurbereinigungsverfahren.


Datenschutzbeauftragter der Teilnehmergemeinschaft

Gemäß Art. 37 Datenschutzgrundverordnung hat die Teilnehmergemeinschaft (TG) einen behördlichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Die Teilnehmergemeinschaften können diese Funktion auf einen gemeinsamen Datenschutzbeauftragten beim Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) übertragen oder alternativ einen eigenen Datenschutzbeauftragten bestellen.