Hochdorf (Hochgeländ)


Aktuelles
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
Abschluss des Verfahrens
  • bevorstehend Ausführungsanordnung
  • bevorstehend Berichtigung der öffentlichen Bücher
  • bevorstehend Schlussfeststellung

erledigt erledigt / in Bearbeitung in Bearbeitung / bevorstehend bevorstehend

Hinweis:
Die Wiedergabe von Beschlüssen und Karten der Flurbereinigungsbehörde erfolgt im Internet bei öffentlichen Bekanntmachungen aufgrund § 27 a Landesverwaltungsverfahrensgesetz bzw. als freiwilliger Bürgerservice.

Haben Sie eine Mitteilung oder Fragen zu diesem Verfahren?
Name *
Straße *
Ordnungsnummer
PLZ *
Wohnort *
Telefon
E-Mail
Verfahrensname Hochdorf (Hochgeländ)
Empfänger Jonas Fischer, Projektleiter/Projektleiterin
Mitteilung
Sicherheitsabfrage *

Die Angaben in den Feldern mit * benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können! Für evtl. Rückfragen bitten wir um Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.

Zu beachten bei der Abgabe von Erklärungen:
Erklärungen, die laut Gesetz schriftlich abzugeben sind, gelten per Email nur dann als rechtsverbindliche Erklärungen, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind oder einer der sonstigen Formen des § 3a Absatz 2 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz entsprechen. Obiges Kontaktformular ist hierfür nicht geeignet!

Allgemeine Informationen
Aktuelles
Aktuelles
Gebietskarte
Gebietskarte
Verfahrensbeschreibung
Verfahrensbeschreibung

Bearbeitung durch die Dienststelle: Alb-Donau-Kreis/Landratsamt Biberach gemeinsame Dienststelle

Verfahrensart
Regelverfahren nach § 1 FlurbG
Fläche
463 ha
Anzahl der Teilnehmer
72
Kosten
3.1 Mio. EUR
Finanzierung und Zuschuss
 

Bei der Flurneuordnung Hochdorf (Hochgeländ) handelt es sich um ein Verfahren mit eingeschränkter Zielsetzung. Große Teile des Gebietes waren bereits in einer Flurneuordnung, so dass die landwirtschaftlichen Grundstücke nicht wesentlich optimiert werden können.
Eines der zentralen Ziele, die dieses Verfahren verfolgt, ist die Optimierung, Verbreiterung und Modernisierung des Feldwegenetzes. Dabei soll die Linienführung des Haupterschließungsweges geändert und die Ortslagen Berg und Busenberg umfahren werden. Weiter sollen Grundstücke zusammengelegt und Grenzen für die landwirtschaftliche Nutzung optimiert werden.
Außerdem sind Ortsgestaltungsmaßnahmen im Weiler Wettenberg geplant. Im Gewann Rosenäcker wird der Rosenbach renaturiert, was gleichzeitig dem Starkregenschutz und der ökologischen Aufwertung dient.

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Josef Weber
Wettenberg 4
88454 Hochdorf


Paul Müller
Berg 11
88584 Hochdorf


Andreas Knupfer
Wettenberg 1
88454 Hochdorf


Anton Schmid
Wettenberg 15
88454 Hochdorf


Peter Albinger
Berg 8
88454 Hochdorf


Beteiligte Gemeinden
Beteiligte Gemeinden
Bearbeiter des Verfahrens
Bearbeiter des Verfahrens
Leitender Ingenieur
Jonas Fischer
Hauptstraße 25
89584 Ehingen
+49 7391 779-2559
jonas.fischer@alb-donau-kreis.de
Ausführender Ingenieur
Andreas Würstle
Hauptstraße 25
89584 Ehingen
+49 7391 779-2565
Andreas.Wuerstle@alb-donau-kreis.de
Mitarbeiter
Tina Braig
Hauptstraße 25
89584 Ehingen
+49 7391 779-2554
Tina.Braig@alb-donau-kreis.de
 
Rainer Widmann
Hauptstraße 25
89584 Ehingen
+49 7391 779-2560
Rainer.Widmann@alb-donau-kreis.de
 
Thomas Selg
Hauptstraße 25
89584 Ehingen
+49 7391 779-2556
Thomas.Selg@alb-donau-kreis.de
 
Christina Szczerbicki
Hauptstraße 25
89584 Ehingen
+49 7391 779-2532
Christina.Szczerbicki@alb-donau-kreis.de
Datenschutz
Datenschutz

Datenschutzerklärung für das Flurbereinigungsverfahren

Aufgrund der Informationspflichten nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung gibt es beim Landratsamt – untere Flurbereinigungsbehörde – Informationsblätter mit Datenschutzhinweisen im Flurbereinigungsverfahren.


Datenschutzbeauftragter der Teilnehmergemeinschaft

Gemäß Art. 37 Datenschutzgrundverordnung hat die Teilnehmergemeinschaft (TG) einen behördlichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Die Teilnehmergemeinschaften können diese Funktion auf einen gemeinsamen Datenschutzbeauftragten beim Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) übertragen oder alternativ einen eigenen Datenschutzbeauftragten bestellen.

Förderung
Förderung
FNO

F l u r n e u o r d n u n g
schafft
Z u k u n f t

Dieses Projekt wird mit Mitteln

des Bundes und des Landes Baden-Württemberg

aus der

Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung

der Agrarstruktur und des Küstenschutzes

gefördert durch:

BMEL

aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

MLR

aufgrund des Staatshaushaltsplanes, verab-
schiedet vom Landtag von Baden-Württemberg

Einleitung des Verfahrens
Bestandserhebung und Planung
erledigtÖkologische Untersuchungen
Eingriffsbezogene Bestandserfassung von Vögeln, Amphibien und Reptilien
Die artenschutzrechtliche Untersuchung zum Wege- und Gewässerplan.
Karte zur Eingriffsbezogenen Bestandserfassung von Vögeln, Amphibien und Reptilien
Karte zur Eingriffsbezogenen Bestandserfassung von Vögeln, Amphibien und Reptilien
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
in BearbeitungWege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Verweis UVP-Portal
Die Bekanntmachung mit Karten und Berichten kann auf dem zentralen Internetportal nach § 20 UVPG (www.uvp-verbund.de) eingesehen werden.
bevorstehendVorläufige Anordnung
bevorstehendAusführung der Planung
bevorstehendWunschtermin
bevorstehendvorläufige Besitzeinweisung
bevorstehendFlurbereinigungsplan
Abschluss des Verfahrens
bevorstehendAusführungsanordnung
bevorstehendBerichtigung der öffentlichen Bücher
bevorstehendSchlussfeststellung