Dielheim-Balzfeld (A6)


Aktuelles
Einleitung des Verfahrens
Bestandserhebung
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
Abschluss des Verfahrens
  • bevorstehend Ausführungsanordnung
  • bevorstehend Berichtigung der öffentlichen Bücher
  • bevorstehend Schlussfeststellung

erledigt erledigt / in Bearbeitung in Bearbeitung / bevorstehend bevorstehend

Hinweis:
Die Wiedergabe von Beschlüssen und Karten der Flurbereinigungsbehörde erfolgt im Internet bei öffentlichen Bekanntmachungen aufgrund § 27 a Landesverwaltungsverfahrensgesetz bzw. als freiwilliger Bürgerservice.

Haben Sie eine Mitteilung oder Fragen zu diesem Verfahren?
Name *
Straße *
Ordnungsnummer
PLZ *
Wohnort *
Telefon
E-Mail
Verfahrensname Dielheim-Balzfeld (A6)
Empfänger R. Kremer, Projektleiter/Projektleiterin
Mitteilung
Sicherheitsabfrage *

Die Angaben in den Feldern mit * benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können! Für evtl. Rückfragen bitten wir um Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.

Zu beachten bei der Abgabe von Erklärungen:
Erklärungen, die laut Gesetz schriftlich abzugeben sind, gelten per Email nur dann als rechtsverbindliche Erklärungen, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind oder einer der sonstigen Formen des § 3a Absatz 2 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz entsprechen. Obiges Kontaktformular ist hierfür nicht geeignet!

Allgemeine Informationen
Aktuelles
Aktuelles
Gebietskarte
Gebietskarte
Verfahrensbeschreibung
Verfahrensbeschreibung

Bearbeitung durch die Dienststelle: Rhein-Neckar-Kreis

Verfahrensart
Unternehmensverfahren nach § 87 FlurbG
Fläche
383 ha
Anzahl der Teilnehmer
455
Kosten
0.5 Mio. EUR
Finanzierung und Zuschuss
Zuschüsse 100.000 €
Anteil des Unternehmensträgers 330.000 €
Beiträge der Gemeinde 70.000 €

Am 20.11.2013 wurde das Flurbereinigungsverfahren Dielheim-Balzfeld (A 6) auf Antrag der Enteignungsbehörde, dem Regierungspräsidium Karlsruhe, für den 6-streifigen Ausbau der Bundesautobahn A 6 auf Teilen der Gemeinde Dielheim und einem kleinen Teil der Stadt Sinsheim angeordnet.
Ziel des Verfahrens ist die Bereitstellung der Flächen zum Ausbau der Autobahn und für die umfangreichen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Das Flurbereinigungsverfahren dient der Förderung der Landentwicklung und der Vermeidung von Nachteilen für die allgemeine Landeskultur.
Außerdem soll der Landverlust mit dem Verfahren auf einen größeren Kreis von Eigentümern verteilt werden.
Das Flurbereinigungsgebiet umfasst auf den Gemarkungen Dielheim, Horrenberg und Eschelbach jeweils links und rechts der Bundesautobahn A 6 die direkt angrenzenden Gewanne sowie zur Gebietsabrundung vereinzelt weitere hieran angrenzende Gewanne. Zur Erreichung der Zielsetzungen des Flurbereinigungsverfahrens wurden östlich der Ortslage von Balzfed darüber hinaus größere Flächen einbezogen.
Derzeit wird der Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan aufgestellt.

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Manfred Heinisch
Hauptstr. 37 (Rathaus)
69234 Dielheim
(06222) 78152
manfred.heinisch@dielheim.de
Klaus Müller




Tobias Dörre




Paul Blum




Manfred Maier




Heinz Beifuss




Rudi Ronellenfitsch




Cornelia Sauer




Karlheinz Hess




Gerhard Kaufmann
Adolf-Münzinger-Str. 5
74889 Sinsheim

gerhardkaufmann1960@gmail.com
Beteiligte Gemeinden
Beteiligte Gemeinden
Bearbeiter des Verfahrens
Bearbeiter des Verfahrens
Leitender Ingenieur
R. Kremer
Muthstr. 4
74889 Sinsheim
06221 522-5441
R.Kremer@rhein-neckar-kreis.de
Ausführender Ingenieur
P. Frey
Muthstr. 4
74889 Sinsheim
06221 522-5442
P.Frey@rhein-neckar-kreis.de
Mitarbeiter
S. Köllner
Muthstr. 4
74889 Sinsheim
06221 522-5447
S.Koellner@rhein-neckar-kreis.de
 
S. Helmling
Muthstr. 4
74889 Sinsheim


 
K. Hoffmann
Muthstr. 4
74889 Sinsheim
06221 522-5446
K.Hoffmann@rhein-neckar-kreis.de
Datenschutz
Datenschutz

Datenschutzerklärung für das Flurbereinigungsverfahren

Aufgrund der Informationspflichten nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung gibt es beim Landratsamt – untere Flurbereinigungsbehörde – Informationsblätter mit Datenschutzhinweisen im Flurbereinigungsverfahren.


Datenschutzbeauftragter der Teilnehmergemeinschaft

Gemäß Art. 37 Datenschutzgrundverordnung hat die Teilnehmergemeinschaft (TG) einen behördlichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Die Teilnehmergemeinschaften können diese Funktion auf einen gemeinsamen Datenschutzbeauftragten beim Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) übertragen oder alternativ einen eigenen Datenschutzbeauftragten bestellen.

Einleitung des Verfahrens
erledigtFrühe Beteiligung von Bürgern und Behörden
Bestandserhebung und Planung
erledigtÖkologische Untersuchungen
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
in BearbeitungWege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Verweis UVP-Portal
Die Bekanntmachung mit Karten und Berichten kann auf dem zentralen Internetportal nach § 20 UVPG (www.uvp-verbund.de) eingesehen werden.
bevorstehendAusführung der Planung
bevorstehendWunschtermin
bevorstehendvorläufige Besitzeinweisung
bevorstehendFlurbereinigungsplan
Abschluss des Verfahrens
bevorstehendAusführungsanordnung
bevorstehendBerichtigung der öffentlichen Bücher
bevorstehendSchlussfeststellung