Bingen-Hitzkofen


Hinweis:
Die Wiedergabe von Beschlüssen und Karten der Flurbereinigungsbehörde erfolgt im Internet bei öffentlichen Bekanntmachungen aufgrund § 27 a Landesverwaltungsverfahrensgesetz bzw. als freiwilliger Bürgerservice.

Haben Sie eine Mitteilung oder Fragen zu diesem Verfahren?
Name *
Straße *
Ordnungsnummer
PLZ *
Wohnort *
Telefon
E-Mail
Verfahrensname Bingen-Hitzkofen
Empfänger Dietmar Hermanutz, Projektleiter/Projektleiterin
Mitteilung
Sicherheitsabfrage *

Die Angaben in den Feldern mit * benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können! Für evtl. Rückfragen bitten wir um Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.

Zu beachten bei der Abgabe von Erklärungen:
Erklärungen, die laut Gesetz schriftlich abzugeben sind, gelten per Email nur dann als rechtsverbindliche Erklärungen, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind oder einer der sonstigen Formen des § 3a Absatz 2 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz entsprechen. Obiges Kontaktformular ist hierfür nicht geeignet!

Allgemeine Informationen
Aktuelles
Aktuelles
17.08.2021
In der Flurbereinigung Bingen-Hitzkofen ist vorläufige Besitzeinweisung zum Stichtag 01.11.2020 erfolgt.
Die Karten mit den neuen Flurstücken wurden öffentlich ausgelegt und sind auch im Inter-net bis auf weiteres einsehbar. !!!! ACHTUNG !!!! Die hier veröffentlichen Karten zeigen den Stand vom Juli 2020. Änderungen die seit diesem Zeitpunkt erfolgten sind nicht dargestellt.
Die Daten der in den Besitz eingewiesenen Flurstücke wurden an den Geodatenserver von FIONA übertragen, so dass sie für den gemeinsamen Antrag im Frühjahr 2021 zur Verfü-gung stehen.

Die Trassen der Graswege wurden bereits im Frühjahr 2021 endgültig fertig gestellt und an die Gemeinde übergeben. Zusätzliche Baumaßnahmen zur Erschließung der neuen Flur-stücke sind für den Herbst 2021 vorgesehen.

Gebietskarte
Gebietskarte
Verfahrensbeschreibung
Verfahrensbeschreibung

Bearbeitung durch die Dienststelle: Ravensburg

Verfahrensart
Regelverfahren nach § 1 FlurbG
Fläche
1677 ha
Anzahl der Teilnehmer
395
Kosten
3.1 Mio. EUR
Finanzierung und Zuschuss
Die Finanzierung erfolgt über die Zuschüsse und den Eigenanteil
der Teilnehmer.Die Gemeinde Bingen übernimmt derzeit 150.000.-Euro
Teilnehmerbeitrag

Das Verfahren wird durchgeführt um der Landwirtschaft bessere Produktions- und Arbeitsbedingungen zu bieten. Durch die frühere Realteilung besteht eine starke Besitzzersplitterung mit Grundstücksgrößen von durchschnittlich 30 Ar. Ziel wird sein, günstig geformte Grundstücke zu bilden, die gut erschlossen sind. Dazu sind Wegbaumaßnahmen vorgesehen in Höhe von knapp 3 Million Euro. Mit den Trägern des Naturschutzes sind ebenfalls Ziele festgelegt welche die Schönheit von Natur und Landschaft nachhaltig sichern. Die Gemeinde Bingen unterstützt das Verfahren.

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Anton Glaser
Eichenberg 6
72511 Bingen


Martin Will
Sigmaringer Str. 12
72511 Bingen


Klaus Benz
Zeitblomstraße 51
72511 Bingen


Johannes Fischer
Oberseestraße 5
72511 Bingen


Heinz Weber
Syrlinstraße 16
72511 Bingen


Josef Maier
Laucherthalstraße 7
72511 Bingen


Peter Feineigle
Hauptstraße 10
72511 Bingen


Karl-Josef Glaser
Bergstraße 6/1
72511 Bingen


Berthold Senfle
Leuteberg 9
72511 Bingen


Mathias Fleisch
Rain 12
72511 Bingen


Beteiligte Gemeinden
Beteiligte Gemeinden
Bearbeiter des Verfahrens
Bearbeiter des Verfahrens
Ausführender Ingenieur
Dietmar Hermanutz
Friedhofstr. 3
88212 Ravensburg
0751 85-4546
D.Hermanutz@rv.de
Mitarbeiter
Manfred Miller
Friedhofstr. 3
88212 Ravensburg
0751 85-4561
M.Miller@rv.de
 
Jürgen Strasser
Friedhofstr. 3
88212 Ravensburg
0751 85-4567
J.Strasser@rv.de
Datenschutz
Datenschutz

Datenschutzerklärung für das Flurbereinigungsverfahren

Aufgrund der Informationspflichten nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung gibt es beim Landratsamt – untere Flurbereinigungsbehörde – Informationsblätter mit Datenschutzhinweisen im Flurbereinigungsverfahren.


Datenschutzbeauftragter der Teilnehmergemeinschaft

Gemäß Art. 37 Datenschutzgrundverordnung hat die Teilnehmergemeinschaft (TG) einen behördlichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Die Teilnehmergemeinschaften können diese Funktion auf einen gemeinsamen Datenschutzbeauftragten beim Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) übertragen oder alternativ einen eigenen Datenschutzbeauftragten bestellen.

Einleitung des Verfahrens
erledigtFrühe Beteiligung von Bürgern und Behörden
erledigtWahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft
Bestandserhebung und Planung
erledigtÖkologische Untersuchungen
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
erledigtWege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
erledigtVorläufige Anordnung
erledigtAusführung der Planung
erledigtWunschtermin
Teilnehmerversammlung
Ladung - Ladung zur Teilnehmerversammlung Wunschtermin am 15.10.2019
erledigtvorläufige Besitzeinweisung
Zusammenfassung / Statistik
Rückblick und Zusammenfassung auf die Phase Wunschtermin / Zuteilung / Besitzeinweisung mit statistischen Auswertungen zur Besitzeinweisung.
Vorläufige Besitzeinweisung
öffentliche Bekanntmachung 10.07.2020
Informationen zur Besitzeinweisung
Allgemeine Hinweise zur Besitzeinweisung
Vermessungsarbeiten zur Besitzeinweisung
Wichtige Hinweise zu den Vermessungsarbeiten
Eigentum und Besitzeinweisung
öffentliche Bekanntmachung vom 27.10.2020
Besitzeinweisung Zusammenfassung/Statistik
öffentliche Bekanntmachung vom 17.12.2020 (
Aktualität der Karten
Die hier veröffentlichen Karten zeigen den Stand vom Juli 2020. Änderungen die seit diesem Zeitpunkt erfolgten sind nicht dargestellt.
Übersichtskarte 1
Maßstab 1:5000 (nördliches Flurbereinigungsgebiet)
Übersichtskarte 2
Maßstab 1:5000 (südwestliches Flurbereinigungsgebiet)
Übersichtskarte 3
Maßstab 1:5000 (südöstliches Flurbereinigungsgebiet)
Karte zur Besitzeinweisung Blatt 13
Maßstab 1:2500, mit Zeichenerklärung
bevorstehendFlurbereinigungsplan
Abschluss des Verfahrens
bevorstehendAusführungsanordnung
bevorstehendBerichtigung der öffentlichen Bücher
bevorstehendSchlussfeststellung