St. Johann-Wuertingen/Ohnastetten


Gebietskarte
Aktuelles
Einleitung des Verfahrens
  • erledigt Frühe Beteiligung von Bürgern und Behörden
  • erledigt Anordnung
  • erledigt Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft
Bestandserhebung
  • erledigt Ökologische Untersuchungen
  • erledigt Wertermittlung der Grundstücke
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
  • erledigt Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
  • erledigt Vorläufige Anordnung
  • erledigt Ausführung der Planung
  • erledigt Wunschtermin
  • erledigt vorläufige Besitzeinweisung
  • erledigt Flurbereinigungsplan
Abschluss des Verfahrens

erledigt erledigt / in Bearbeitung in Bearbeitung / bevorstehend bevorstehend

Hinweis:
Die Wiedergabe von Beschlüssen und Karten der Flurbereinigungsbehörde erfolgt im Internet bei öffentlichen Bekanntmachungen aufgrund § 27 a Landesverwaltungsverfahrensgesetz bzw. als freiwilliger Bürgerservice.

Haben Sie eine Mitteilung oder Fragen zu diesem Verfahren?
Name *
Straße *
Ordnungsnummer
PLZ *
Wohnort *
Telefon
E-Mail
Verfahrensname St. Johann-Wuertingen/Ohnastetten
Empfänger Doris Wüllner, Projektleiter/Projektleiterin
Mitteilung
Sicherheitsabfrage *

Die Angaben in den Feldern mit * benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können! Für evtl. Rückfragen bitten wir um Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.

Zu beachten bei der Abgabe von Erklärungen:
Erklärungen, die laut Gesetz schriftlich abzugeben sind, gelten per Email nur dann als rechtsverbindliche Erklärungen, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind oder einer der sonstigen Formen des § 3a Absatz 2 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz entsprechen. Obiges Kontaktformular ist hierfür nicht geeignet!

Allgemeine Informationen
Aktuelles
Aktuelles
Gebietskarte
Gebietskarte
Verfahrensbeschreibung
Verfahrensbeschreibung

Bearbeitung durch die Dienststelle: Reutlingen

Verfahrensart
Regelverfahren ohne Sonderkulturen nach § 1 FlurbG
Fläche
1698 ha
Anzahl der Teilnehmer
574
Kosten
2.5 Mio. EUR
Finanzierung und Zuschuss
2.039.576 € Zuschüsse
360.793 € Eigenmittel (Teilnehmer und Dritte)

Förderung durch EU (ELER)

Die Gemeinde St. Johann liegt auf der Hochfläche der Schwäbischen Alb. Dieses Verfahren weist eine gelungene Synthese zwischen den Interessen der Landwirtschaft, des Naturschutzes und des Erholungswesens auf: Gemeinsam mit der landwirtschaftlichen Erschließung findet eine Verbesserung der Infrastruktur für Erholungssuchende statt, die dem stark touristisch geprägten Raum zu Gute kommt. Als jüngstes Verfahren in der Gemeinde St. Johann konnte hier das Radrundwegenetz vervollständigt werden. Abgesehen von zahlreichen Landschaftselementen, die das Flurbereinigungsgebiet bereichern, sind nahezu 40 ha für Naturschutzmaßnahmen vorgesehen.
Beispielsweise die für die Albhochfläche aufgrund ungünstiger klimatischer und standörtlicher Bedingungen seltenen
- Streuobstbestände werden durch Pflanzungen ergänzt,
- feuchten bis nassen, artenreichen Stellen werden gesichert.
Vorhandene Offenlandschaften bleiben in ihrem Charakter erhalten und werden durch die Pflanzungen von Einzelbäumen als "Trittsteine" und die Ausweisung von extensiv genutztem Grünland in ihrer ökologischen Wertigkeit verbessert. Noch nicht verfüllte Dolinen bleiben durch Aufrechterhaltung der Grünlandnutzung bestehen - albtypische Trockentäler werden offengehalten.

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Fritz Gutbrod
Ohnastetter Straße 24
72813 St. Johann
07122 / 9565

Otto Schnitzler
Weidenstr. 12
72813 St. Johann
07122 / 9830

Siegfried Vatter
Drosselweg 8
72813 St. Johann
07122 / 3260

Heinz Kaiser
Sonnenhalde 33
72532 Gomadingen
07385 / 1467

Oskar Hägele
Freudenbergstr. 5
72813 St. Johann
07122 / 9696

Beteiligte Gemeinden
Beteiligte Gemeinden
Bearbeiter des Verfahrens
Bearbeiter des Verfahrens
Leitender Ingenieur
Doris Wüllner
Schulstraße 16
72764 Reutlingen
07121 480-3114
D.Wuellner@kreis-reutlingen.de
Ausführender Ingenieur
Michael Strubel
Schulstraße 16
72764 Reutlingen
07121 480-3142
M.Strubel@kreis-reutlingen.de
Mitarbeiter
Carolin Veith
Schulstraße 16
72764 Reutlingen
07121 480-3118
C.Veith@kreis-reutlingen.de
 
Peter Krenn
Schulstraße 16
72764 Reutlingen
07121 480-3112
P.Krenn@kreis-reutlingen.de
Datenschutz
Datenschutz

Datenschutzerklärung für das Flurbereinigungsverfahren

Aufgrund der Informationspflichten nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung gibt es beim Landratsamt – untere Flurbereinigungsbehörde – Informationsblätter mit Datenschutzhinweisen im Flurbereinigungsverfahren.


Datenschutzbeauftragter der Teilnehmergemeinschaft

Gemäß Art. 37 Datenschutzgrundverordnung hat die Teilnehmergemeinschaft (TG) einen behördlichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Die Teilnehmergemeinschaften können diese Funktion auf einen gemeinsamen Datenschutzbeauftragten beim Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) übertragen oder alternativ einen eigenen Datenschutzbeauftragten bestellen.

Einleitung des Verfahrens
erledigtFrühe Beteiligung von Bürgern und Behörden
erledigtWahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft
Bestandserhebung und Planung
erledigtÖkologische Untersuchungen
erledigtWertermittlung der Grundstücke
Neugestaltung des Verfahrensgebietes
erledigtWege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
erledigtVorläufige Anordnung
erledigtAusführung der Planung
erledigtWunschtermin
erledigtvorläufige Besitzeinweisung
erledigtFlurbereinigungsplan
Abschluss des Verfahrens
erledigtAusführungsanordnung
erledigtBerichtigung der öffentlichen Bücher